Kundenkarte


Die Treuesparkarte - Als Dank für Ihre Treue!

Neben unserer Kundenkarte haben wir nun auch eine Treuesparkarte.
Pro 10,00 € Einkaufswert gibt es einen Stempel. Dies gilt aus rechtlichen Gründen leider nicht auf rezeptpflichtige Arzneimittel und Rezeptgebühren. Wenn die Karte voll ist, bekommen Sie einen Einkaufsgutschein im Wert von 5,00 €.

Optimale Beratung
Bitte legen Sie diese Karte bei jedem Besuch in unserer Apotheke vor. Damit ermöglichen Sie uns eine optimale Beratung und Betreuung.

Mehr Arzneimittelsicherheit
Mit Ihrer persönlichen Kundenkarte ist es uns möglich, Ihre Arzneimittel auf Wechselwirkungen zu überprüfen und Sie auf Risiken hinzuweisen.

Sammelquittungen
Statt wie bisher mit dem umständlichen Quittungsheft, können Sie jetzt mit jederzeit ausdruckbaren Sammelquittungen eventuelle Ansprüche gegenüber Ihrer Krankenkasse oder dem Finanzamt geltend machen.

Rabatt
Bei Vorlage der Kundenkarte gewähren wir 3% Rabatt auf Körperpflegeprodukte und Nichtarzeimittel, die direkt bei der Bezahlung abgezogen werden.

Überblick über Ihre gesamten Arzneimittel
Durch einen Blick in Ihre persönliche Kundenkartei erhalten wir Kenntnisse über Ihre Dauer- und Akutmedikation sowie evtl. entstehende Interaktionen.

Ihr Befreiungsausweis
Der ist künftig bei uns gespeichert und wird automatisch berücksichtigt, auch wenn das Rezept falsch ausgefüllt ist.

Vorbestellung
Um Wegzeiten zu sparen, können Sie telefonisch oder per Fax jeden besorgbaren Artikel Medikamente reservieren. Wenn Sie dann zu uns in die Apotheke kommen, liegt alles für Sie bereit.

Wir sind überzeugt, dass Ihre persönliche Kundenkarte Ihnen und uns Erleichterungen und Vorteile bringt.
Nutzen Sie deshalb unseren kostenlosen Service!
Ihre persönliche Kundenkarte können Sie in kurzer Zeit bei uns abholen.

Bestellen Sie hier Ihre Kundenkarte!

News

Junge Eltern sind schlechtes Vorbild
Junge Eltern sind schlechtes Vorbild

Ernährung und Bewegung

Werden unsere Kinder immer dicker, weil ihre Eltern ein so schlechtes Vorbild sind? Das ist gut möglich. Denn die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung bezüglich Ernährung und Bewegung junger Eltern sind laut Robert Koch-Institut besorgniserregend.   mehr

Mit Honig gegen Husten
Mit Honig gegen Husten

Natürlicher Helfer

Mit dem Herbst beginnt auch die Erkältungszeit. Doch nicht jede Atemwegsinfektion muss auch mit Medikamenten behandelt werden. Eine Studie aus Oxford empfiehlt stattdessen ein altes Hausmittel.   mehr

Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko
Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko

Jeder 5. Deutsche betroffen

Weit verbreitet, aber oft unbemerkt: Immer mehr Menschen leiden unter einer Fettleber. Entdeckt man sie frühzeitig, lassen sich die drohenden Folgen wie Leberkrebs und Leberzirrhose mit einfachen Maßnahmen abwenden.   mehr

Wie riskant ist die „Pille“?
Wie riskant ist die „Pille“?

Thrombose und Krebs

Seit 60 Jahren wird mit der Anti-Baby-Pille verhütet. Ihre Vorteile sind bekannt. Doch wie sieht es mit Krebsgefahr und Thrombosen aus? Zwei Mainzer Wissenschaftlerinnen haben die aktuelle Studienlage zu den Risiken der Pille ausgewertet.   mehr

Schwangerschaftsdemenz nach Geburt
Schwangerschaftsdemenz nach Geburt

Denkfähigkeit im Wochenbett verringert

Lange wurde angenommen, dass Frauen während der Schwangerschaft übermäßig vergesslich und verwirrt seien. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt jedoch: Die „Schwangerschaftsdemenz“ der Mutter beginnt erst im Wochenbett.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Ratgeber Thema im September

So klappt es mit der Konzentration

So klappt es mit der Konzentration

Gedanken schweifen ständig ab?

Ob im Homeoffice oder im Büro: Jeder kennt Phasen, in denen die Gedanken abschweifen und konzentrier ... Zum Ratgeber

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Apotheke Alte Wache
Inhaberin Carola Aßmann
Telefon 0441/99 94 84 44
E-Mail info@apotheke-alte-wache.de